23. April 2021

Grün, das Nachbarn schafft: der zweite Bauabschnitt startet!

Bildquelle: WBRE GmbH

So fühlt es sich an, in einer Genossenschaft zu wohnen: Mit dem dritten gemeinschaftlichen Hof für die Gemeinnützige Baugenossenschaft Grünwald wird das Quartier komplett. Der Hof ist umgeben von sechs kompakten Gebäuden mit 63 Wohnungen und der Verwaltung der Genossenschaft. Alle Gebäude wenden sich gleichermaßen zum Hof und zur Gemeinde Grünwald. Der Bezug ist im Oktober 2022 geplant.

Mehr lesen

24. Februar 2021

Wie werden wir zukünftig wohnen? Wir suchen Verstärkung für unser Team

Für unsere spannenden Wohnungsbau-Projekte in München und Hamburg suchen wir zur Verstärkung zwei Architekt/in mit Erfahrung in den Leistungsphasen 2 bis 5.

Mehr Infos

12. Januar 2021

Baubeginn der Baugemeinschaft Baakenhafen/HeimatMole

Mit einer neuen Baustelle starten wir ins Jahr!

Der Baubeginn von unserem Projekt für die Baugemeinschaft HeimatMole erweitert die verdichtete HafenCity um ein weiteres nachhaltiges Gebäude. Nachhaltig im Umgang mit der Gemeinschaft und mit der Architektur selbst. Mit dem Heimatclub im Erdgeschoss wird eine Adresse und ein Ort für gemeinschaftliche Aktivitäten geschaffen. Nutzungsneutrale Grundrisse lassen verschiedenste Wohnformen zu, die mit temporär nutzbaren, von der Gemeinschaft verwalteten Schalträumen zwischen je zwei Wohnungen ergänzt werden. Grün findet sich als Garten auf dem Dach, dazwischen in bester Lage die Treppe als Bühne mit begrünten Balkonen. Mehr lesen

1. Januar 2021

2021 - Mit Abstand Gemeinsam

Das Team von z+ wünscht Weitblick, frische Gedanken, Gesundheit und einen guten Start in 2021.

“Der Abstand ist die Seele des Schönen”
Simone Weil

10. Dezember 2020

>> Inspirierende Weihnachten von z+ <<

Bücher, Vorträge, Musik, soziale Projekte oder Podcasts: ein Rundum-Paket für lange Winterzeiten zu Hause.
Das z+ Team möchte inspirierende persönliche Empfehlungen und Highlights mit Freunden, Bauherrn, Projektbeteiligten teilen.
Die Kultur als Motor des Zusammenlebens liegt uns am Herzen. Sie fehlt ebenso uns, der Gesellschaft und den Protagonisten.
Ob mit Karten- oder Bücherkauf, Spenden oder anderen Möglichkeiten – wir können dazu beitragen, unsere vielfältigen Kulturbereiche zu unterstützen. >> lass dich inspirieren

22. November 2020

Film zum „Open-Air-Stadtworkshop „Sinnlichkeit … Hören und Riechen der Stadt“ am 19.09.2020 in Hamburg

Wir beurteilen Räume und Gebäude hauptsächlich über unser gewohntes Sehen. Doch für das Leben zwischen den Häusern möchten wir alle Sinne wecken.  Die haptischen, auditiven, olfaktorischen und visuellen Eindrücke stellen die – im besten Falle positive – Beziehung zwischen den Menschen und dem sie umgebenden Raum her. In der westlichen Architektur wird vor Allem auf das Auge und die fotogene Wirkung hin entworfen, der „Canaletto-Blick“ ist ein gutes Bespiel dafür.  Lasst uns gemeinsame eine zu Allen Sinnen sprechende Stadt und Baukunst erleben und darüber reden. Über Raum und Architektur, welche die Bürgerschaft auf belebende Weise mit ihrer Umgebung verbindet.  Vor Allem auch: welche Rolle spielt dabei die Mobilität? Hier ein Film über unser Experiment und den Workshop in Hamburg.

Mehr lesen

21. November 2020

Baugenehmigung 2. Bauabschnitt Grünwald

2. Bauabschnitt

Grün, das Nachbarn schafft: Eine unkonventionelle Lösung mit 14 Häusern für die Genossenschaft Grünwald.

Nach erfolgreicher Übergabe der acht Häuser des ersten Bauabschnitts im Frühjahr 2020 an die Bewohner, geht es nun weiter in Grünwald: wir haben die Baugenehmigung für den zweiten Bauabschnitt erhalten! In den sechs Mehrfamilienhäusern entstehen 63 neue Wohnung, auf ca. 4800qm Wohnfläche und das Büro der Baugenossenschaft. Die Neubauten gruppieren sich um einen weiteren gemeinschaftlichen Anger und vernetzen sich gleichzeitig mit dem ersten Bauabschnitt zu einem ausgeklügelten landschaftlichen Gesamtkonzept.

Mehr lesen

16. Oktober 2020

Fertigstellung unserer "Urbane Villen - Paare" in Würzburg

©Florian Holzherr

Letzten Freitag konnten die fertigen Wohnungen in unseren urbanen Holzvillen an ihre künftigen Mieter übergeben werden. Ein kompetenter Umgang im Holzbau spielt bei wichtigen Themen wie dem Klimaschutz und einem ressourcenschonenden Umgang eine zentrale Rolle. Mit der Fertigstellung unserer Villen können wir unser Portfolio um einen weiteren Holzbau im Wohnungswesen erweitern.

Die Herausforderung: Die geschosshohen vorgefertigten Holzbauelemente sind bis zu 9 Meter lange und wurden an der Baustelle zusammengesetzt. Die Deckenelemente sind mit einer Länge von 4 bis 6,5 Meter auf wirtschaftliche Spannweiten ausgelegt. Alle Außenwandelemente sind mit Fenstern und Fassadenverkleidung versehen, die Dachelemente mit einer Notabdichtung belegt. Somit verkürzt sich die Montagezeit auf der Baustelle auf zwei Wochen je Gebäude, bis die regendichte Hülle erstellt und Innenausbau möglich ist.

Mehr lesen

17. September 2020

Open-Air-Stadtworkshop „Sinnlichkeit … Hören und Riechen der Stadt“

Samstag, 19.September 2020, 13-16:00 Uhr

Im Rahmen der Straßensperrung „Die Stadtküste atmet – AUF!“ lädt der AIT Salon zusammen mit Michael Ziller und einer Vielzahl weiterer Experten zu einem Workshop über Sinnlichkeit in der Stadt ein. Konzerte aus den Luken der Speicherstadt bieten Inspiration und Grundlage für lokalen, nationalen und internationalen Kurzvorträgen und Videobeiträgen zum Thema.

Mehr lesen

 

 

 

16. September 2020

»Perlen«

Ausgewählte Freiräume in München

Ausstellung in der Architekturgalerie München im BUNKER

11. September – 25. September 2020

Anlässlich des 35-jährigen Bestehens der Architekturgalerie München begibt sich die Galerie nach 10 Jahren erneut auf Perlensuche.

“Jetzt richten wir unser Augenmerk auf die Freiräume von München. Gerade die letzten Wochen haben sich der Wert und die Notwendigkeit von wohnungsnahen Freiräumen, Gärten, Parks und Plätzen als Sport- und Erholungsflächen in der Stadt gezeigt. Wir sind daher mit Münchens Architekten, Landschaftsarchitekten und Historikern nach besonderen Orten in München auf die Suche gegangen und haben sie von den Fotografen Michael Heinrich, Markus Lanz und Simon Schels ablichten lassen.”

Die Perle von Michael Ziller ist die Hackerbrücke in München.

Mehr lesen

Foto: Pk Odessa Co / Markus Lanz