Mühlbach-Quartier - Teil II

"Stadt_Land_Bach" - Eine zeitgemäß gemischte Stadterweiterung

Das Grundstück entlang der Freisinger Landstraße – zwischen Grünraum und kleinteiliger Siedlung – ist ein typisches Beispiel für eine Stadterweiterung, in der die innere Verdichtung an ihre Grenzen stößt. Im Sinne der Informationsgesellschaft und der Qualitäten des Ortes ist die Nutzung gemischt: Wohnen, Arbeiten und Freizeit kommen zusammen und die Versorgung am Ort ist gesichert.

 

Es entstehen Wohnungen, die in Teilen auch das „Home Office“ unterstützen, sowie Nahversorgung, Sport und Freizeitmöglichkeiten. Städtebaulich stellt sich die Frage der Dualität; einerseits Urbanität und andererseits der Umgang mit dem landschaftlich geprägten Ort. Wir beantworten dies mit einer Großform als Blockstruktur, die sich zur Landschaft öffnet und im Gegensatz zu dieser einen adressbildenden Innenraum mit einer urbanen Atmosphäre bietet. Die Höfe haben eine innere Verbindung, eine durchgängige Wohnpromenade, die von Nord und Süd anfahrbar ist. Die Öffnungen
schaffen eine feine Brücke zwischen dem Landschaftsraum bzw. den Biotopen. Die Adressen und Zugänge orientieren sich zur Wohnpromenade. Die Grünverbindung als Frischluftschneise von West nach Ost ergibt sich selbstverständlich durch die Lage und den Umgang mit der Landschaft.

Die gegliederte Blockstruktur ist durch den bewussten Abstand zur Straße allseits von Grün umgeben –
im Westen baumüberstellt, im Osten mit Wiesen und Wasser. So liegt die Form zusammen mit den sportlichen Nutzungen in einer fließenden Landschaft, die auch Raum für die übergeordnete Fuß- und Fahrradverbindung schafft. Der Quartiersplatz bietet ebenfalls Raum für temporäre Veranstaltungen und Wochenmärkte. Die sportlichen Einrichtungen dagegen liegen im Süden des Grundstücks im Landschaftsraum und erhalten Ihre Adresse über einen Platz zwischen der Sporthalle und den anderen Sportgelegenheiten. Es ergibt sich ein ebenerdiger, offener Vereinssportbetrieb, der durch einen öffentlichen Kiosk ergänzt wird.


Projektdaten

Ort:

Freisinger Landstraße 40 - 44, München Freimann

Bauherr:

Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München

Wettbewerb:

Städtebauliche und landschaftsplanerische Machbarkeitsstudie "Wohnbebauung an der Freisinger Landstraße 40 - 44" in München Freimann 1. Preis, 2018 Informelle städtebauliche Planung, Masterplan, Gestaltleitfaden Bebauungsplanung 2018/2019

Mit grabner huber lipp Landschaftsarchitekten und Stadtplaner

Fläche:

5 HA, GF gesamt 31.500m2, 285 Wohneinheiten, TG, Gewerbeeinheiten, KITA, Sporthallen